Beleuchtungswochen

ab September

Die dunkle Jahreszeit kommt, und Sie fahren "so lange Rad, wie es die Witterung überhaupt zulässt"?

...und haben noch einen Dynamo, der mehr oder weniger "jaulend" am Reifen läuft? Oder nur bei Trockenheit gut funktioniert?

...oder, der Dynamo läuft zwar gut, aber Ihr Scheinwerfer erinnert Sie an ein... Teelicht, während Sie von entgenkommenden Rädern mit falsch eingestelltem "Flutlicht" geblendet werden?

...oder, das Licht ist dauernd kaputt?

Dem kann man abhelfen - und zwar dauerhaft und zuverlässig! 

Ab September bieten wir verschiedene Möglichkeiten, Ihr Fahrrad - Licht hell und zuverlässig zu machen, kommen Sie mit Ihrem Rad vorbei und lassen sich ein unverbindliches Angebot machen!

Nabendynamo / LED-Scheinwerfer mit 30 / 50 / 70 / 90 oder 100 Lux* / Standlicht / LED-Rücklicht / zweiadrige Verkabelung / kontaktsichere Anschlüsse mit isolierten Kabelschuhen / Nahfeld-Ausleuchtung / Lichtsensor (Automatik) / hoher Wirkungsgrad / Bremslicht / auch mit Diebstahl - Schutz durch Spezial - Schrauben /  B&M "USB - Werk" zur Unterhaltsladung vom Smartphone (auf Bestellung)

 

*zum Vergleich: Ein guter Halogen-Scheinwerfer schafft 15, max. 20 Lux. Beachten Sie auch unser Lichtdisplay im kleinen Schaufenster: Abends bis 22 Uhr leuchten hier 7 Fahrradscheinwerfer und Rücklichter um die Wette, vergleichen Sie!

Sehr gut dargestellt: Helligkeitsvergleich auf der Webseite des sehr innovativen deutschen Herstellers Busch & Müller, Link hier:

 
 

1 x jährlich zur Wartung

Leichtlauf - Sicherheit - Werterhalt

Wir empfehlen, jedes Fahrrad, welches regelmäßig genutzt wird, 1 x jährlich zur Wartung zu bringen.

Wie alle mechanischen Geräte unterliegen Fahrräder einem Verschleiß; Sie merken es daran, dass sich die Handbremsgriffe immer weiter durchziehen lassen; die Kette immer mehr durchhängt oder Rost ansetzt, das Rad anfängt zu klappern, die Tretkurbeln oder die Laufräder seitlich "Lagerspiel" bekommen oder "eiern", das Fahren immer schwerer wird - alles nicht so schlimm, wenn sich jemand rechtzeitig darum kümmert...

Ein Fahrrad braucht WARTUNG und PFLEGE, um störungsfrei über lange Zeit funktionieren zu können (jedes Rad, völlig unabhängig, welcher Typ oder Preisklasse - allerdings brauchen billige Räder mehr Zuwendung als teure, da sie eben auch nur einfache, anfällige Komponenten besitzen).

Eine "kleine" Wartung kostet bei uns zZt. ab 33,- € - falls außer Kettenschmierung und Pressluft keine Ersatzteile (Bremsbeläge etc.) gebraucht werden.

Sprechen Sie uns darauf an; meist brauchen wir nur von einem auf den anderen Tag Zeit, und für Ihre Mobilität haben wir ein kostenloses SERVICE-ERSATZRAD vorrätig, wenn benötigt.

 

Vorstellung unseres Böttcher

Trekkingrades "VSF-Sondermodell"


 

Vorstellung des Geschäftes u. Reparatur-Annahme

 

Tipps & Tricks

Basti zeigt Euch einen Schlauchwechsel