Beleuchtungswochen

ab September

Die dunkle Jahreszeit kommt, und Sie fahren "so lange Rad, wie es die Witterung überhaupt zulässt"?

...und haben noch einen Dynamo, der mehr oder weniger "jaulend" am Reifen läuft? Oder nur bei Trockenheit gut funktioniert?

...oder, der Dynamo läuft zwar gut, aber Ihr Scheinwerfer erinnert Sie an ein... Teelicht, während Sie von entgenkommenden Rädern mit falsch eingestelltem "Flutlicht" geblendet werden?

...oder, das Licht ist dauernd kaputt?

Dem kann man abhelfen - und zwar dauerhaft und zuverlässig! 

Ab September bieten wir verschiedene Möglichkeiten, Ihr Fahrrad - Licht hell und zuverlässig zu machen, kommen Sie mit Ihrem Rad vorbei und lassen sich ein unverbindliches Angebot machen!

Umrüstung auf Nabendynamo / LED-Scheinwerfer von 30 bis 100 Lux* / Standlicht / Nahfeld-Ausleuchtung / Lichtsensor (Automatik) /  zweiadrige Verkabelung mit kontaktsicheren Anschlüssen durch isolierte Kabelschuhe / LED-Rücklicht auch mit Bremslicht /  B&M "USB - Werk" zur Unterhaltsladung vom Smartphone (auf Bestellung)...

 

*zum Vergleich: Ein guter Halogen-Scheinwerfer schafft 15, max. 20 Lux. Beachten Sie auch unser Lichtdisplay im kleinen Schaufenster: Abends bis 22 Uhr leuchten hier 7 Fahrradscheinwerfer und Rücklichter um die Wette, vergleichen Sie!

Sehr gut dargestellt: Helligkeitsvergleich auf der Webseite des sehr innovativen deutschen Herstellers Busch & Müller, Link hier:

 
 

unser Winter - Service, immer Nov. - Feb.

für "Durchfahrer" und "Frühlings-Starter"

90 Min. qualifizierte, bedarfsgerechte Wartungsarbeiten zum Festpreis von 72,- €*

 "bedarfsgerecht" heißt, dass für den "Durchfahrer", der auch bei Eis & Schnee unterwegs ist, andere Dinge wichtig sind, als für diejenige, die erst im Frühling wieder das Rad aus dem Keller holt.

Dem "Winterhelden" bieten wir: ausreichende Schmierung des Antriebs, Vorbeugung gegen einfrierende Bowdenzüge (NUR AUF WUNSCH!), Sicherstellung zuverlässiger Kontakte der Beleuchtung (so fern es die Beleuchtungsanlage erlaubt; nur Nabendynamos funktionieren auch bei Schnee zuverlässig...), Kontrolle der Bereifung (ausreichendes, "passendes" Profil ist wichtig), Kontrolle der Bremsanlage, ausreichende Belagstärke und Leichtgängigkeit der Bremsen.

Auf Wunsch: Konservierung mit Wachs an korrosionsgefährdeten Stellen.

Dem "Frühlingsstarter" bieten wir Arbeiten an, für die in der Saison kaum Zeit ist: Ihr Fahrrad ist 10 Jahre oder älter, und Ihre Nabenschaltung mit 3 / 5 / 7 oder 8 Gängen schaltet verzögert und Sie haben den Eindruck, das ganze Rad läuft nicht mehr so leicht? (s. auch: "Shimano Ölservice")

Dem kann man abhelfen, denn die Radlager sollten (bei intensiv genutzten Fahrrädern) alle 2 Jahre inspiziert, gereinigt, ggf. repariert und neu geschmiert werden - so laufen sie wieder leicht und halten natürlich auch deutlich länger. (siehe auch "SHIMANO Ölservice")

Wir schauen, "was Ihr Rad braucht" - das ist oft ganz verschieden, ja nach Alter, Qualität, Verschleiß und Wartungs- / Pflegezustand des Rades - und besprechen es vorher mit Ihnen.

 

(Nur) in Verbindung mit den "Winter-Service" bieten wir an, das Rad gründlich zu putzen und anschließend an korrosionsgefährdeten Stellen einzuwachsen: 25,- €.

 

Wenn im Frühling die ersten freundlichen Tage locken, sind Sie sofort startbereit - und müssen sich nicht im alljährlichen "Stau" vor den Fahrradläden einreihen...

(Vielen Radlern fällt es - mit tausenden anderen - dann "plötzlich" ein, dass sie Ihr Fahrrad im Herbst mit einem Defekt in den Keller gestellt hatten - und es "JETZT sofort" brauchen - aber im Frühjahr ist z.T. wochenlange Wartezeit bei den Werkstätten obligatorisch...)

 

*Ersatzteile werden gesondert berechnet; und was an Arbeiten zeitlich nicht mehr in diese 90 Minuten reinpasst ( z.B. das Auswechseln von mehreren verschlissenen Komponenten), wird separat berechet.

Wir machen wir Ihnen vor der Wartung gern einen Kostenvoranschlag, wenn abzusehen ist, dass mehr Aufwand nötig ist - bitte sprechen Sie uns darauf an!


 

 

der SHIMANO Ölservice

für Shimano Nexus 7 / 8 / Alfine 8 Getriebenaben

...von Shimano empfohlen für alle aktiven Fahrräder mit den o.g. Schaltungsnaben, in 2- jährigem Turnus.

Nach unserer Erfahrung gibt es "öfters" Wasserschäden in den Shimano Nexus 7/8-Gang Naben. Dann bildet sich durch eindringendes Wasser Rost an den Lagerkugeln und -Schalen der Nabenhülse. Nach kürzester Zeit ist die Nabe ruiniert; ein neues Hinterrad erforderlich. 

Zu merken ist das am Rumpeln der Nabe und immer lauteren Mahlgeräuschen u. immer schlechteren Lauf.

Wie kommt das Wasser in die Nabe? einige Möglichkeiten: Fahrrad steht immer unter freien Himmel; Regenfahrten mit Auto, Rad auf Dach- oder Heckträger; waschen des Rades mit Wasserstrahlgerät "kärchern"; das Rad ist mal ins Wasser gefallen, etc...

Der Sinn des Ölservice ist "nachschauen, wie der Schmierzustand" der Nabe ist; die Nabe wird äußerlich gereinigt, teilzerlegt, das Getriebe für eine gewisse Zeit in das Spezialöl gehalten, das dadurch auch an den Schaltmechanismus gelangt und im Idealfall das Schaltverhalten verbessert. Die erreichbaren Kugellager werden bei Bedarf nachgefettet.

Leichterer Lauf - Erhöhung der Lebensdauer - bessere Schaltperformance - lohnt sich!

Kosten zZt.: ab 33,-

Auch ältere SACHS / SRAM Getriebenaben mit schwerem Lauf und schlechtem Schaltverhalten können wir "mobilisieren" - sprechen Sie uns gern darauf an!

 

 

 

 

 

1 x jährlich zur Wartung

Leichtlauf - Sicherheit - Werterhalt

Wir empfehlen, jedes Fahrrad, welches regelmäßig genutzt wird, 1 x jährlich zur Wartung zu bringen.

Wie alle mechanischen Geräte unterliegen Fahrräder einem Verschleiß; Sie merken es daran, dass sich die Handbremsgriffe immer weiter durchziehen lassen; die Kette immer mehr durchhängt oder Rost ansetzt, das Rad anfängt zu klappern, die Tretkurbeln oder die Laufräder seitlich "Lagerspiel" bekommen oder "eiern", das Fahren immer schwerer wird - alles nicht so schlimm, wenn sich jemand rechtzeitig darum kümmert...

Ein Fahrrad braucht WARTUNG und PFLEGE, um störungsfrei über lange Zeit funktionieren zu können (jedes Rad, völlig unabhängig, welcher Typ oder Preisklasse - allerdings brauchen billige Räder mehr Zuwendung als teure, da sie eben auch nur einfache, anfällige Komponenten besitzen).

Eine "kleine" Wartung kostet bei uns zZt. ab 33,- € - falls außer Kettenschmierung und Pressluft keine Ersatzteile (Bremsbeläge etc.) gebraucht werden.

Sprechen Sie uns darauf an; meist brauchen wir nur von einem auf den anderen Tag Zeit, und für Ihre Mobilität haben wir ein kostenloses SERVICE-ERSATZRAD vorrätig, wenn benötigt.

 

Tipps & Tricks

Basti zeigt Euch einen Schlauchwechsel